Anstehende Termine:

Freitagstreff im Vereinshaus

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:


Geschäftsstelle des

Fischschutzvereins  

Siegburg 1910 e.V.

Wahnbachtalstraße 13

53721 Siegburg

Tel. 02241 - 65188

Fax. 02241 - 590646

Email: fsv.siegburg@t-online.de

Büro: Mi. 15.00 bis 18.00 Uhr

 

 

 

Die Lachsinitiative

Die Idee, den Lachs wieder einzubürgern, kam also keineswegs vom Staat, sondern war eine Initiative der Angler von Sieg, Agger und Bröl.

 

Der Fischschutzverein Siegburg war es dann auch, bei dem die Idee entwickelt wurde zum großen Programm Lachs 2000, das später vom Wanderfischprogramm Nordrhein-Westfalen abgelöst wurde, ein zusätzliches örtliches Programm an die Seite zu setzen, mit dem sich die hiesigen Angler mit eigenen Mitteln an der Wiedereinbürgerung des atlantischen Lachses beteiligen sollten.

 

Wir schlugen der Bezirksversammlung unseres Verbandes vor, die beteiligten Fischereivereine sollten für jedes Mitglied jährlich DM 5,- (heute EUR 2,50) in eine gemeinsame Kasse einzahlen. Inzwischen läuft bereits die 19. Periode, in der wir gemeinsam Projekte der Lachswiedereinbürgerung finanzieren.

 

Bislang wurden von den Fischereivereinen einschl. div. Zuschüssen über EUR 200.000,- in diese Projekte gesteckt. Über EUR 50.000,- zahlte allein unser Verein bis heute in die gemeinsame Kasse.