Anstehende Termine:

Freitagstreff im Vereinshaus

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:


Geschäftsstelle des

Fischschutzvereins  

Siegburg 1910 e.V.

Wahnbachtalstraße 13

53721 Siegburg

Tel. 02241 - 65188

Fax. 02241 - 590646

Email: fsv.siegburg@t-online.de

Büro: Mi. 15.00 bis 18.00 Uhr

 

 

 

 Bericht über das 61. Vereinsfischen 2015

 

Der Tag des Vereinsfischens 2015 am 28. Juni  war ein strahlender Frühsommertag! Was konnte es  Schöneres geben, als an einem solchen Sonntag am Morgen im schattigen Ufergrün an verheißungsvollem Angelplatz der Sieg und zu Mittag auf der Terrasse des Vereinshauses bei einem kühlen Getränk zu sitzen und danach mit einem tollen Verlosungsgewinn den Heimweg anzutreten?

 

( weiterlesen )


Äschenbesatz 


Am 04.05.15 fand unser diesjähriger Äschenbesatz an der Sieg statt. 

Durch den Besatz versuchen wir den stark gefährdeten Äschenbestand zu erhalten. 


                                              ( Hier geht es zu den Bildern )


kapitaler Hecht


Max Hartmann fing dieses schönen Hecht von 106 cm und 9 kg bei uns an der Sieg.












Jugendfischen 02.04.15


Bei unserem diesjährigem Osterferienangeln der Jugend am Allner See, konnte Dennis Del diesen kapitalen Barsch von 43 cm fangen.

Außerdem wurden von den Jugendlichen einige schöne Forellen gefangen.

Lachs-Saison 2014 an Agger und Sieg wieder erfolgreich!

 

An der Sieg wurden in 2014 etwa 60% mehr Lachse registriert als im Vorjahr. Obwohl an der Agger in diesem Jahr weniger Rückkehrer gezählt wurden, stieg doch die Gesamtzahl der großen Wanderfische, die auf ihrem Weg zu den Laichplätzen in den sauerstoffreichen Kiesbetten der Siegnebenbäche die Zählstellen passierten.



Die Zahlen für Agger und Sieg im Einzelnen: 
... ( weiterlesen )


Lachse in der Sieg

 

Im Moment ist es wieder Aktuell, dass Thema Lachs, bei uns an der Sieg. 

Mit etwas Glück kann man die Lachse am Wehr springen sehen. 

Man hat auch wieder die Möglichkeit sich die Vorträge an der Kontroll- und Fangstation am Buisdorfer Wehr anzuhören. (Hier findet Ihr die Termine)

 

Außerdem hat unser Stellv. Vorsitzender Klaus Weisser seinen Vortrag von der Kontroll - und Fangstation uns für die Homepage zur Verfügung gestellt. 

  

Immer der Nase nach: Wanderfische in der Sieg
Vortrag an der Kontrollstation für Wanderfische


© VDST, Ludwig Migl
© VDST, Ludwig Migl

Fisch des Jahres 2016 - Der Hecht


PRESSEMITTEILUNG: EIN TOLLER HECHT WIRD FISCH DES JAHRES 2016


Gemeinsame PM des Deutschen Angelfischerverbandes (DAFV), des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST), des Österreichischen Kuratoriums für Fischerei und Gewässerschutz (ÖKF) und des Bundesamtes für Naturschutz (BfN): Raubfisch mit vielen spitzen Zähnen --- Schmackhafter Speisefisch durch Lebensraumverluste zunehmend bedroht ... ( weiterlesen ) 


kapitaler Karpfen

 

Auch die Jungangler des Fischschutzvereins Siegburg wissen schon wie man große Fische fängt. Diesen über 75 cm langen Schuppenkarpfen fing Moritz Weisser (13 Jahre) beim gemeinsamen Angeln  der Jugendgruppe am 22. August in der Sieg bei Buisdorf und setzt so eindrucksvoll die                                                                   Serie toller Fänge in diesem Jahr in unseren                                                                       Gewässern fort.

 

Hebstzeit - Fischbesatzzeit


Wer nachaltig gute Fangergebisse sicherstellen will, der muss die Fischbestände systematisch pflegen. Fische, die sich nicht ausreichend natürlich fortpflanzen, müssen durch Besatz im Bestand erhalten werden. Das geschieht überwiegend im Herbst, denn nur in der kühlen Jahreszeit lassen sich Fische ... (weiterlesen)


Große Bauarbeiten am Altarm Mülldorf!

 

Auf Anregung unseres Vereins und der Sieg Fischerei-Genossenschaft wird der Siegaltarm Mülldorf zur Zeit ökologisch aufgewertet.

Große Erdbauarbeiten werden zur Zeit von der Bezirksregierung Köln ausgeführt, damit das „Mülldorfer Ärmchen“ als Fischlebensraum erhalten bleibt und nicht ständig wieder und wieder  zugeschwemmt wird. Dabei wird ein Großteil der „Spitze“ zwischen Sieg und jetzigem Altarm entfernt. Große Mengen Erdreich werden abgebaggert und abtransportiert. Die Sieg soll sich anschließend durch ihre Eigendynamik, auch durch Hochwassergeschehen, wieder ein naturnahes Seitengewässer schaffen.

 

Hoffen wir, dass  der erwünschte ökologische Effekt auch eintritt und auch ein attraktives Angelgewässer entsteht. Der Bezirksregierung sei´s gedankt!

 

Der „Große Karpfen-See“

Johann Klein fängt 40-pfünder im Allner See

 

Der Allner See gilt schon lange als eines der besten Gewässer für kapitale Karpfen im Rhein-Sieg-Kreis. Am Nachmittag des 28. Oktobers gingen Johann Klein aus Stoßdorf gleich zwei gute Karpfen an den Haken. Zuerst fing er einen neunpfündigen Schuppenkarpfen, bevor gegen 16.00 Uhr der nächste Biss erfolgte. Der stramme Drill der folgte, ließ bereits erahnen, dass hier einer der großen Allner See – Karpfen gebissen hatte. Kurz danach landete Johann einen Schuppenkarpfen, der eine Länge von 94 cm hatte und 20,1 kg auf die Waage brachte.

 

Johann Klein beherrscht die Angelkunst wie kein Zweiter. Seine kapitalen Hechte und Karpfen sowie immer wieder schöne Strecken Rotaugen zeugen davon. Auf Karpfen füttert Johann nur ganz wenig an. „Das Futter muss rar sein“, sagt er, „damit die Karpfen es gierig aufnehmen und nach mehr suchen. Übermäßiges Anfüttern macht Karpfen satt und beißfaul. Außerdem schädigt Futter, das dahin gammelt die Wasserqualität und zerstört den eigenen Angelplatz und die weiteren Fangaussichten.“

 

Johann Klein verwertet alle seinen Karpfen – auch den 40-pfünder - in der heimischen Küche. Das ist die echte und einzig zulässige weidmännische Einstellung, die uns als Fischschützer auszeichnet. Das sollten alle Karpfenangler, auch unsere Gäste am See, in gleicher Weise beherzigen, denn jeder der unsere Gewässer schädigt und nicht weidgerecht fischt, wird unnachgiebig zur Rechenschaft gezogen. Unseren guten Ruf, an dem Johan Klein großen Anteil hat, lassen wir uns von niemandem schädigen.


© Herbert Frei
© Herbert Frei

Fisch des Jahres 2015 wird der Huchen


Gemeinsame Pressemitteilung des Deutschen Angelfischerverbandes und des Bundesamtes für Naturschutz: Der Huchen ist einer der größten heimischen Fische aus der Lachsfamilie --- Natürliche Bestände sind durch Lebensraumverluste stark bedroht --- Durchgängigkeit der Fließgewässer           erhalten und wieder herstellen

 Der Huchen (Hucho hucho), auch Donaulachs genannt, ... ( weiterlesen )


Sieguferreinigung 2015


Fischschutzvereinsmitglieder säuberten die Ufer

Wichtige Frühjahrsaktion als jährlicher Auftakt der Vereinsarbeit

 ( weiterlesen )


Mitgliederversammlung 2015


Alle Informationen von unserer Mitgliederversammlung findet ihr hier.


( weiterlesen )


Fish Watcher,  am Buisdorfer Siegwehr

 

Das Wanderfischprogramm NRW/ die Stiftung Wasserlauf genehmigen uns freundlicher Weise Aufzeichnungen des Fish Watchers, der in der Kontroll- und Fangstation für Wanderfische am Buisdorfer Siegwehr installiert ist, auf unserer Internetseite ... (weiterlesen)

 

Siegburger Fischschützer besuchten Wildlachszentrum Rhein-Sieg


Der Fischschutzverein Siegburg ist Kooperationspartner und damit regelmäßiger Geldgeber beim Betrieb des Wildlachszentrums Rhein-Sieg. Dieses befindet sich auf dem Gelände der Trinkwasseraufbereitung des Wahnbachtalsperrenverbandes in Siegburg-Siegelsknippen. Hier wachsen zur Zeit rund 200.000 Wildlachsbrütlinge heran. Ihre Eltern sind Rückkehrer ... (weiterlesen)


kapitale Schleie

Tobias Falkenbach fing am Allner See eine kapitale Schleie von 4,2 kg! 





Köstlichkeiten aus dem Allner See und der Sieg


Auch in diesem Jahr erweist sich der Allner See wie in der Vergangenheit als hervorragendes Karpfenrevier. Besonders erfolgreich bei der Karpfenwaid ist auch in diesem Jahr Johann Klein aus Stoßdorf. Allein drei Karpfen ... ( weiterlesen ) 

kapitaler Graskarpfen

Tobias Falkenbach fing einen kapitalen Graskarpfen von 26 kg am Allner See!





Rotaugen werden gut gefangen:

 

Das Foto zeigt das Ergebnis eines Angelnachmittags eines unserer Mitglieder am 16. August 2014 in der Sieg. Wer weiß, wie viel Freude das Rotaugenangeln macht und wie toll Rotaugen in der Pfanne gebraten schmecken, müsste doch Lust bekommen, es auch mal zu versuchen. Ein Tipp: Leicht trübes Wasser abwarten und dann mit                                                                                leichtem Zeug fischen.

 

Die Sieg und ihre Kapitalen….

 

Johann Klein überlistet 36-pfündigen Schuppenkarpfen in der Sieg

 

Welch wirklich kapitale Fische in unserer Sieg schwimmen, erleben wir in diesen Tagen durch die Fangergebnisse unseres Mitglieds Johann Klein aus Hennef-Stoßdorf.

 

Nach zwei Brassen von je sieben Pfund Gewicht im Februar 2014 und einem dreißigpfündigen Schuppenkarpfen am 13. März, überlistete er genau eine Woche später, am Donnerstag, 20. März  diesen Sechsunddreißigpfündiger im Flussbett der Sieg. Man sieht Johann die Anstrengung beim Halten des kapitalen Brockens von 90 cm Länge förmlich ins Gesicht geschrieben.

 

Johann Klein ist ein sehr erfahrener und erfolgreicher Angler und hat auf große Hechte ähnliche Erfolge vorzuweisen. Dennoch wird dieses Frühjahr auch für Ihn ein toller Auftakt in ein hoffentlich weiterhin besonders erfolgreiches Angeljahr 2014 sein.

 

 

Der Vorstand des Fischschutzvereins wünscht allen Mitgliedern eine ähnlichen tollen Start in die Angelsaison 2014.

 

 

kapitale Fische

 

In den Gewässern des Fischschutzvereins Siegburg schwimmen zahllose kapitale Fische und ihr Fang kann Angler wahrlich in Begeisterung versetzen.  Johann Klein aus Hennef-Stoßdorf – Mitglied seit mehr als fünfzig Jahren – ist einer von denen, die es Mal für Mal demonstrieren. Nach seinen beiden 7-pfündigen Brassen vom Februar 2014 landete er am 13. März aus dem

 

Sieg-Altarm  bei Siegburg-Wolsdorf diesen wunderschönen und kapitalen Schuppenkarpfen von 30 Pfund Gewicht.  Johann Klein ist auch ein Könner bei der Zubereitung von Süßwasserfisch. Er sprach begeistert von den prächtigen Kotelett-Stücken, die dieser wahrlich große Fisch hergab.

 

kapitale Brassen

Am Samstag, 15. Februar 2014 fing unser Mitglied Johann Klein aus Hennef-Stoßdorf im Altarm der Sieg bei Wolsdorf gleich zwei kapitale Brassen. Beide wogen ungefähr je sieben Pfund bei 63 cm Länge. Ein Milchner trug schon Laichausschlag. Die Laichzeit scheint in diesem warmen Vorfrühlung also schon vor der Tür zu stehen. Johann berichtete aus seiner großen Erfahrung als Angler und als Fischzubereiter: Er werde beide Brassen räuchern. Die fetten Brassen würden sich dazu besonders gut eignen. Geräuchert ziehe er ihr Fleich sogar der Forelle vor.



Wir sagen Petri Heil zu dem tollen Fang und guten Appetit zu köstlichem Räucherfisch. So soll es sein: Gekonnt angeln und meisterhaft zubereiten! Zur Nachahmung empfohlen!


Einladung zu den Herbstarbeiten 2016

 

Angelstellen pflegen und Vereinshausinstandhaltung 

 

Wenn man auf Dauer erfolgreich angeln will, muss man die Angelplätze erhalten. Wie in den Vorjahren müssen am Allner See wieder Angelplätze gepflegt werden. Auch muss wieder für die Lesbarkeit der Beschilderung an den Fischereigrenzen gesorgt werden. Kurz – es ist allerhand                                                        zu tun. Unsere vereinseigenen Parkplätze sind zu                                                                 pflegen und, und, und….

 

                                                     ( weiterlesen )

Achtung: Bitte auf Aale mit Sendern achten!

 

Die Siegfischereigenossenschaft bittet uns, folgendes zu veröffentlichen:

 

Sehr geehrte Herren,

 

ich habe heute die Nachricht erhalten, dass voraussichtlich in der 41. 

und 42. Kalenderwoche ca. 160 Aale, aus dem Rhein stammend, besendert und oberhalb der Unkelmühle ausgesetzt werden sollen.

Anhand dieser Besenderung soll untersucht werden, ob das Querbauwerk Unkelmühle, für die Blankaalabwanderung passierbar ist und auf welchem Wege die Aale die Abwanderung vornehmen und wie sich die Aale weiterhin in der Sieg verhalten.

Zum einen wollte ich sie über diese Maßnahme informieren und auch gleichzeitig darum bitten, Ihren Anglern mitzuteilen, dass eine solche Maßnahme geplant ist. Des Weiteren sollten gefangene Aale, die besendert sind möglichst wieder frei gelassen und der SFG gemeldet werden. Sollte der gefangene Aal nicht mehr überlebensfähig sein, bitte den Sender zeitnah an die SFG übergeben, damit dieser ausgelesen und ausgewertet werden kann.

 

In diesem Zusammenhang wird vermutlich auch wieder ein Team an mehreren Tagen im Oktober mit dem Boot (Schlauchboot)  auf der Sieg unterwegs sein, um mit einer Antenne ausgerüstet, Signale von den Sendern aufzunehmen.

 

Ich bitte um Kenntnisnahme und Weitergabe dieser Infos an die Anglerschaft.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wilhelm Kreutzmann

 

Einladung zu den Herbstarbeiten 2015


Angelstellen pflegen und Vereinshausinstandhaltung 


Wenn man auf Dauer erfolgreich angeln will, muss man die Angelplätze erhalten. Wie in den Vorjahren müssen am Allner See wieder Angelplätze gepflegt werden.

Auch muss wieder für die Lesbarkeit der Beschilderung an den Fischereigrenzen gesorgt werden. Kurz – es ist                                                           allerhand zu tun. Unsere vereinseigenen Parkplätze sind                                                       zu  pflegen und, und, und…. ( weiterlesen )

 

Fischerprüfung Herbst 2015

 

Infoveranstaltung und Anmeldung zum Vorbereitungslehrgang:


Montag, den 10. August 2015, 19:00 Uhr

im Vereinshaus Fischschutzverein Siegburg 1910 e.V. Wahnbachtalstr. 13, 53721 Siegburg

 

                                                 ( zu den Terminen )

Mitglieder des Fischschutzvereins hegen die Fischbestände pflegen ihr Vereinshaus!


Der vergangene Samstag (6. Dezember 2014) war wieder der jährliche Vereinsaus-Instandhaltungstag. Eine sehr aktive Truppe freiwillig tätiger Vereinsmitglieder fand sich  um 8 Uhr morgens am Vereinshaus an der Wahnnachtalstraße in Siegburg ein um das Vereinshaus "winterfest" zu machen. Vorstandsmitglied Waldemar Harms teilte die Arbeitstrupps ein und dann gings gemeinsam zur Sache. Es wurden die Dachrinnen vom vielen herabgefallenen Laub der zahlreichen Bäume befreit. ... ( weiterlesen )

 

Frühlingszeit – Forellenzeit

von Hubert Linden

 

Sonnige Tage im Frühjahr locken die Angler nach draußen. Das war schon immer so. Meistens geht es  Karfreitag oder Ostern los. Aber häufig holt man sich hauptsächlich eine kalte Nase.

Das war bei uns in diesem Jahr zunächst auch so. Und außerdem bissen die Forellen anfänglich im Allner See und in der Sieg auch noch sehr verhalten. 

Aber inzwischen, jetzt im Mai, mehren sich die Meldungen über gute Fänge in beiden Gewässern. Da macht es doch Laune, es noch einmal zu versuchen, auch wenn die ersten Angeltage noch nicht die großen Fangtage waren.

Die sehr Fleißigen unter uns und die Frühaufsteher waren sogar schon sehr erfolgreich! Und was das für prächtige Exemplare waren, die gefangen wurden! Bachforellen jenseits der vierzig Zentimeter waren nicht selten. Den Erfolgreichen könnte man doch ein wenig nacheifern. Ein Versuch lohnt sich allemal.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern eine erfolgreiche Fischwaid auf prächtige Frühlingsforellen.

Fischerprüfung Frühjahr 2015

 

Infoveranstaltung und Anmeldung zum Vorbereitungslehrgang:


Montag den 23. Februar 2015, 19:00 Uhr

im Vereinshaus Fischschutzverein Siegburg 1910 e.V.

Wahnbachtalstr. 13, 53721 Siegburg

 

                                                 ( zu den Terminen )

 

Siegbert Miebach fängt Wels von 18 Kg in der Sieg

 

Genau eine Woche nach dem Vereins-Welsangeln, nämlich am Samstag, dem

31. August 2013  fing unser langjähriges Mitglied Siegbert Miebach aus Siegburg in der Sieg bei Buisdorf einen schönen Wels von 1,42 m Länge und 18 kg Gewicht. 

Der Räuber biss auf Köderfisch und wurde gegen 21.00 Uhr sicher gelandet. 

 

Wir gratulieren Siegbert zu dem tollen Fang mit einem kräftigem Petri Heil

 

weitere Bilder

 

Einladung zu den Herbstarbeiten 2014


Angelstellen pflegen und Vereinshausinstandhaltung 


Wenn man auf Dauer erfolgreich angeln will, muss man die Angelplätze erhalten. Wie in den Vorjahren müssen am Allner See wieder Angelplätze gepflegt werden.

Auch muss wieder für die Lesbarkeit der Beschilderung an den Fischereigrenzen gesorgt werden. Kurz – es ist allerhand zu tun. Unsere vereinseigenen Parkplätze sind zu  pflegen und, und, und…. ( weiterlesen )

 

 

Nistkastenreinigung 2014

 

Die ursprünglich für den Tag der Uferreinigung am 15.03.2014 geplante Nistkastenreinigung haben wir bedingt durch den warmen Winter bereits am 01.02.2014 durchgeführt. Insgesamt 35 Nistkästen wurden gereinigt und einige von ihnen repariert bzw. umgehangen. Die gereinigten Quartiere im Bereich der Affeninsel und der Sieg freuen sich nun auf eine neue Brutsaison.

 

(Hier gehts zu den Bildern)

 

 

Welsfischen 2014

 

Wir laden alle Mitglieder recht herzlich zu unserem 3. Vereins-Welsangeln am 23. August 2014 ein.

 

(weitere Informationen)

 

 

 

Fisch des Jahres 2014 - Der Stör

 

Der Deutsche Angelfischerverband (DAFV) hat in Abstimmung mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN), dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) und dem Österreichischen Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz (ÖKF) den Stör zum Fisch des Jahres 2014 gewählt. ....  (mehr)

 

Das Frühjahr 2014 bringt uns laufend Kapitale

 

Das Frühjahr hat uns bereits einige kapitale Fische beschert. Hier kommt der nächste große Fisch: ein Graskarpfen!

Mitglied Hans Marten aus Hennef angelte am 24. April 2014 morgens gegen 10.00 Uhr in der Sieg bei Buisdorf, ungefähr gegenüber des Vereinshauses, als er den Biss dieses Kapitalen auf zwei Maiskörner bekam, die er auf Grund angeboten hatte. Heftige Gegenwehr ließ sofort ahnen, dass da kein Kleiner angebissen hatte. Der Grasfisch wog 7,85 kg und hatte eine Länge von 84 cm. Interessant anzusehen sind auch die Schlundzähne .

 

 

Wir sagen Hans Marten ein kräftiges Petri Heil

und sind gespannt auf den nächsten großen Fisch!

 

 

kapitale Fische

 

Nun beginnt für dieses Jahr wieder die Zeit der großen Barben, Döbel und Nasen in der Sieg. Diese Barbe war 61 cm lang und wurde am 9. April   von Mitglied Rolf Glehn aus Bonn in der Sieg bei Siegburg gefangen.

 

 

 

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern in diesem schönen Frühjahr viel Freude am Wasser und ebenso viel Petri Heil!

 

Tageskarten

 

Ab sofort könnt Ihr wieder Tageskarten für unsere Vereinsgewässer erhalten!

 

( weitere Infos )

 

Neue Terrassenmöbel im Vereinshaus

 

Die Terrasse des Vereinshauses erstrahlt in diesen Tagen mit neuen Möbeln.

Ein besonders günstiges Angebot veranlasste den Vorstand, die eigentlich für 2015 vorgesehene Investition vorzuziehen und 4 wirklich hochwertige Tische und 24 Sessel kurzfristig anzuschaffen.

Fleißige Helfer vom ständigen „Vereinshaus-Instandhaltungstrupp“ besorgten den Transport. Seit letzten Freitag ist die Außenterrasse damit noch gemütlicher geworden.

Ein Grund mehr für jedes Mitglied, die entspannte Wochenend-Atmosphäre  an einem Freitagabend hier zu genießen.

 

Die Ökonomie wartet jeden Freitag mit neuen Überraschungen an preiswerten Gerichten auf. Hin und wieder wird gegrillt.

 

 

Lachse in der Sieg

 

Im Moment ist es wieder Aktuell, dass Thema Lachs, bei uns an der Sieg. 

Mit etwas Glück kann man die Lachse am Wehr springen sehen. 

Man hat auch wieder die Möglichkeit sich die Vorträge an der Kontroll- und Fangstation am Buisdorfer Wehr anzuhören. (Hier findet Ihr die Termine)

 

Außerdem hat unser Stellv. Vorsitzender Klaus Weisser seinen Vortrag von der Kontroll - und Fangstation uns für die Homepage zur Verfügung gestellt. 

  

Immer der Nase nach: Wanderfische in der Sieg
Vortrag an der Kontrollstation für Wanderfische


Lachs-Saison 2013 an Agger und Sieg erfolgreich!

 

Das beeindruckende Schauspiel am Siegwehr bei Buisdorf (NRW) ist mittlerweile eine jährlich wiederkehrende Herbst-Attraktion: Mit mehr als 20 Sprungversuchen pro Stunde kämpften sich in diesem Herbst wieder aus dem Meer zurückkehrende atlantische Lachse über das Siegwehr bei Buisdorf. Auf ihrem Weg zu den Laichplätzen in die sauerstoffreichen Kiesbetten der Siegnebenbäche werden pro Jahr im Siegsystem ... (weiterlesen)


Wir sind dabei! 

950- Jahr- Feier der Stadt Siegburg am 18. Mai ab 10 Uhr

 

100 Jahre Verantwortung für die Natur

Unter diesem Motto präsentiert sich der Fischschutzverein Siegburg 1910 e. V. anlässlich der 950-Jahr- Feier der Stadt Siegburg am Sonntag, 18. Mai 2014 auf dem Marktplatz in Siegburg.

 

(weiterlesen)

 

Sieguferreinigung 2014

 

Der Vorstand lädt alle Mitglieder zur Uferreinigung 2014 an den

Vereinsgewässern herzlich ein und bittet um rege Beteiligung.

Diese Aktion findet in diesem Jahr zum 32. Mal statt.

Niemandem weit und breit ist es früher als uns eingefallen, auf diese Art und

Weise Pflege und Schutz von Natur und Umwelt zu betreiben und der

Öffentlichkeit ein Beispiel zu geben.

Darüber können wir zu Recht stolz sein. Ersatzgeld für die Nichtteilnahme wird auch diesmal nicht erhoben. Es wird aber darauf hingewiesen, dass die Mitwirkung bei der jährlichen Uferreinigung gem. § 1 Abs.(5) der Gewässerordnung

vom 13. März 1994 (Stand 01. April 2010) Pflicht eines jeden Mitglieds ist.

 

Ehrenamtliche Taucher für die Arbeit unter Wasser haben bereits zugesagt.

 

Außerdem wollen wir auch wieder erforderliche Unterhaltungs- und Pflegearbeiten am Vereinshaus vornehmen.

 

Termin: Samstag, 15. März 2014

 

Treffpunkt der Gruppe Hennef:

8.00 Uhr an der Hängebrücke Hennef – Weingartsgasse, Hennefer Siegseite

Leitung: Vorstandsmitglied und Fischereiaufseher Achim Zank

Einsatzgebiet: Sieg ab Einmündung Wahnbach siegaufwärts bis Fischereigrenze bei Lauthausen, Altarm Allner und Allner See.

 

Treffpunkt der Gruppe Siegburg / Sankt Augustin:

8.00 Uhr Parkplatz am

Vereinshaus, Wahnbachtalstraße 13 in Siegburg.

 

!!! ACHTUNG !!! Fanglisten 2013!

 

Bitte denk an die Übersendung der Fangliste bis zum 15.11.2013!

Diese hast du mit der Fischereierlaubnis 2013 für jedes der Gewässer, welches du befischst, erhalten.

 

Die Auswertung der Fangliste dient nur der Besatzplanung und Hege unserer Gewässer. Es erfolgt keine Auswertung bezogen auf den einzelnen Angler!

 

WICHTIG: Auch wer nichts gefangen hat, muss die Liste mit einem entsprechenden Vermerk zurücksenden!

 

MERKE: Wer keine Fangliste einschickt, bekommt auch keine neue Fischereierlaubnis!

 

Ihr habt eure Fangliste verlegt?

Im Mitgliederbereich steht die Fangliste zum Download bereit!

 

Lachsaufstieg in die Sieg - Besichtigung an der Kontroll- und Fangstation:

 

Sonntag, 13. Oktober 2013, 10.00 Uhr

Sonntag, 20. Oktober 2013, 10.00 Uhr

Sonntag, 27. Oktober 2013, 10.00 Uhr

 

Eines der großen Ziele des Fischschutzvereins Siegburg 1910 e. V. ist die

Wiedereinbürgerung des Atlantischen Lachses im Rhein- und Siegsystem.

Seit Jahren arbeiten wir im Rahmen des Wanderfischprogramms NRW mit an dieser Aufgabe. Schließlich war die Sieg Jahrhunderte lang einer der ergiebigsten Lachsflüsse Deutschlands. Inzwischen steigen Jahr für Jahr wieder Lachse in die Sieg, ihrem Heimatgewässer auf um zu laichen und zwar mehr als in alle anderen Flüsse in Deutschaland zusammen genommen. Die Kontroll- und Fangstation (KFS) am Fischaufstieg des Buisdorfer Wehres dient dem Wanderfischprogramm zur Erfolgskontrolle der Wiedereinbürgerungsma.nahmen. Jährlich werden hier mehrere Hundert Lachse und Meerforellen registriert, die wieder in die Sieg zurückkehren.

Der Fischschutzverein Siegburg 1910 e. V. bietet auch in diesem Jahr wieder Termine an, die Anlage zu besichtigen und vieles über die Lachse und ihre weite Reise von der Sieg bis Grönland und zurück zu erfahren. Mit etwas Glück wird man auch Lachse und Meerforellen zu sehen bekommen.

 

Referenten:

Hubert Linden, Vorsitzender,

Klaus Weisser, stellv. Vorsitzender

 

Ort: Sankt Augustin - Buisdorf, Buisdorfer Wehr an der Sieg, Deichstraße.

 

Bitte in der Ortslage Buisdorf parken und dann 200 m zu Fuß zum Wehr gehen.

Die Zufahrt bis zur Kontrollstation ist nicht möglich!

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Bilder online!

 

Bilder vom Welsfischen 2013 sind online!

 

hier geht es zu den Bildern

Tino schlug schon wieder zu

Der Mai beschert uns gute Hechte aus der Sieg

Flugangler sind erfreut über große Äschen

 

Gleich mehrere Fänge guter Hechte werden diesen Mai aus der Sieg gemeldet. Der eine oder andere 70- und 80cm-Hecht wurde von unseren Mitgliedern kurz nach Ende der Hechtschonzeit bereits gefangen. ...(weiterlesen)

 

Welse bitte entnehmen!

 

Hallo Mitanglerinnen und Mitangler, liebe Vereinskameraden,

da im Moment der Wels, aufgrund der steigenden Wassertemperatur, sehr gut beißt, möchten wir Euch nochmals und dringlich darauf hinweisen das der Wels kein Schonmaß besitzt und unbedingt entnommen werden muss.

Gerade auch die kleinen Welse sind sehr schmackhaft und lassen sich zu vielen leckeren Gerichten zubereiten.

 

 

Parkgebühren am Allner See werden nach wie vor erstattet!

 

Wir hatten bereits über die Parksituation am Allner See berichtet. Die Stadt Hennef

hat dort seit letztem Jahr Parkautomaten aufgestellt. Da unsere Vereinsmitglieder nicht von der Gebührenpflicht entbunden sind, müssen Angler dort ein Parkticket über die entsprechende Parkdauer lösen. Der Fischschutzverein Siegburg 1910 e.V. erstattet jedoch diese Parkgebühren. Dazu bitte das gelöste Ticket aufbewahren und bei der Geschäftsstelle zur Erstattung einreichen.

 

Der Maifisch ist gekommen…

Wiederansiedlungsprojekt für den Maifisch im Rhein trägt erste Früchte 

 

Er kam aus den Niederlanden, durchschwamm ganz NRW und wurde an der Mosel ertappt: Ein ausgewachsener Maifisch! Diese über 60cm groß werdende Heringsart ist ein essbarer Wanderfisch - ähnlich wie Lachs und Aal. Die Maifische starben im gesamten Rheinsystem wegen Wasserverschmutzung und Gewässerausbau im letzten Jahrhundert aus. Nun ist er wieder da - nach über 60 Jahren wurde er in der Fischaufstiegsanlage an der Moselstaustufe Koblenz am vergangenen Mittwoch, den 10.7.13, wieder gesichtet. Der Nachweis ist der erste seiner Art in der Mosel seit dem Zusammenbruch des Rheinbestands in den 1940er Jahren. 

Das unter der Schirmherrschaft des nordrheinwestfälischen Landesumweltamtes (LANUV) im Jahr 2007 ins Leben gerufene EU-LIFE-Projekt zur Wiederansiedlung des Maifischs im Rhein scheint damit erste Früchte zu tragen. Zwischen 2008 und 2012 wurden rund acht Millionen Maifischlarven im hessischen und nordrhein-westfälischen Rheineinzugsgebiet ausgesetzt. Die Elterntiere stammen aus der Maifischpopulation der Gironde (Südwestfrankreich). Sporadisch wurden bereits junge Maifische aus dem Wiederansiedlungsprojekt im Niederrhein nachgewiesen, denn Maifisch-Larven lassen sich im Alter von wenigen Wochen die Flüsse hinab in Richtung Meer treiben. Herangewachsene Maifische verbringen mehrere Jahre im Meer bevor sie im Frühjahr die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufsteigen. Da in diesem Jahr erstmals mit aus dem Meer zurückkehrenden Laichfischen gerechnet wird, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Sensationsfund aus der Mosel tatsächlich aus dem Wiederansiedlungsprojekt stammt. Da zukünftig vermehrt mit Maifischsichtungen gerechnet wird, hat das LANUV ein Informationsfaltblatt herausgegeben, das darüber informiert, wie man einen Maifisch sicher erkennt. Das Faltblatt kann auf der Internetseite des EU-Projektes

http://www.lanuv.nrw.de/alosa-alosa-2011/ ) heruntergeladen werden.

 

Quelle: 

www.lanuv.nrw.de/

 

Fischerprüfung Herbst 2013

 

Anmeldetermin am: 

Montag, den 09. September 2013 um 19 Uhr, im Vereinshaus des

Fischschutzverein Siegburg 1910 e.V, Wahnbachtalstr. 13 ,  53721  Siegburg

      

Der Vorbereitungslehrgang  zur Prüfung findet an folgenden Terminen statt:

Mo. 16.09. 

Di.   24.09. 

Di.   01.10. 

Mo.  07.10. 

Di.   15.10. 

Di.   22.10. 

Di.   29.10. 

Mo.  04.11. 

Do.  07.11.                   

Di.   12.11. 

immer um 18:30 Uhr

  

Die Prüfungen starten ab Montag den 25.11.2013 und folgende Tage.

 

Am Anmeldetermin ist die Prüfungsgebühr in Höhe von 50 € und die Teilnehmergebühr von 75 € für den Vorbereitungslehrgang in bar zu entrichten.

 

Jugendliche müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden!

 

Diese Veranstaltungen werden durch den

Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

( RhFV ) durchgeführt.

 

Der Infoabend in Windeck findet am 06.09.2013 um 19.00 Uhr in der Gaststätte Köpke statt

 

Änderung der Konditionen für Tageskarten Sieg ab 2013

 

Bisher: Gastangler dürfen bei Erwerb einer Tageskarte mit 1 Rute und max. 2 Angelhaken im Zeitraum vom Sonnenaufgang bis 1 h nach Sonnenuntergang angeln. 

 

Neu ab 2013: Gastangler dürfen bei Erwerb einer Tageskarte mit max. 2 Ruten mit je 1 Angelhaken im Zeitraum von 0 bis 24 h angeln.

 

Alle anderen Vorschriften und Einschränkungen (wie u.a. das Fischen auf Hecht, Zander mit künstlichen Ködern oder toten Köderfisch ist untersagt) bleiben unberührt. 

 

Die Tageskarten können, nach unserem Vereinsfischen am 23.06.2013, bei der Firma Hifish in Siegburg, beim Campingplatz Raderschadt in Hennef, beim Campingplatz Sauer in Hennef und unserem Fischereiaufseher Jose´Cambier in Herchen bezogen werden und kosten weiterhin 10,-EUR.

Wir bitten alle Vereinsmitglieder um Kenntnisnahme und um entsprechende Werbung.

 

Wandervögel sangen im Vereinshaus

Mitglied Peter Moers und die Rabenklaue Bonn

 von Hubert Linden

 

Die Pflege und den Erhalt des Bündischen Liedgutes haben sich Peter Moers und seine Freunde zur Aufgabe gemacht. Ursprung ist die Wandervogelbewegung, die zur Zeit der Weimarer Republik entstanden ist. Noch heute gibt es Gruppen in ganz Deutschland wie die Rabenklaue Bonn, die von Peter Moers geleitet wird.

Am vergangenen Wochenende fand ein großes Treffen der Wandervögel aus ganz Deutschland, unter anderem aus Berlin bei Peter Moers in Bonn statt. Bei der Gelegenheit statteten fünfzehn frohe Sänger und Gitarristen am Freitag, 26. April dem allwöchentlichen Vereinshausabend einen Besuch ab.

Eine gute Stunde hörten wir schmissige Wanderlieder, gekonnt dargeboten und begleitet von diversen Gitarren und einem Akkordeon. Das erfreute die Angler und Gäste im Vereinshaus sichtlich und groß war der Applaus. Besonders großen Anklang fand ein Akkordeonsolo mit Gesang, und wer den Text beherrschte konnte nach Lust mit einstimmen.

Wir danken Peter Moers für diese tolle Idee und die Bereicherung unseres Freitagstreffs.

 

 

Bärbel Krüger übernimmt wieder die Vereinshausökonomie!

 

Seit Anfang März hat Bärbel Krüger wieder die gastronomische Vereinshaubetreuung übernommen. Als Gisela Heide im Januar mitteilte, die Vereinshausökonomie aufgeben zu wollen, erinnerte sich der Vorstand an die hervorragende Zeit mit Bärbel Krüger und Helmut Gerth. Im Jahr 2009 hatten diese ihre Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben. Wir wussten aber inzwischen, dass Bärbel die Aufgabe gern wieder übernehmen würde.

So ist sie nun wieder an Freitagabenden und bei unseren Veranstaltungen für uns da und auch bei allen privaten Feierlichkeiten im Vereinshaus wieder verantwortlich. Wir konnten an mehreren Freitagen bereits wieder ihre leckeren kleinen Gerichte genießen und freuen uns zum zweiten Mal auf eine gute Zusammenarbeit mit ihr. Ab ersten Mai wohnen Bärbel Krüger und Helmut Gerth auch wieder im Vereinshaus und sind dann auch wieder für alle Vereinshausangelegenheiten zuständig. Die Rufnummer der Vereinshausökonomie und der Anschluss an der Theke bleibt weiterhin 02241 / 95 88 31.

 

Gisela Heide danken wir für die gute Arbeit, die sie geleistet hat und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

 

Bilder online!

 

Die Bilder von unserer Mitgliederversammlung am 24.03.2013 sind nun online.

 

Bilder findet ihr hier

 

Sieguferreinigung 2013

 

Wir möchten uns bei allen Mitgliedern, die am Samstag fleißig mit angepackt haben, recht herzlich bedanken!

 

Bilder findet ihr hier

 

Die Medien berichten auch über uns!

hier gehts zum Artikel

 

Bilder online!

Unsere Jugendgruppe war wieder fleißig und hat am 02.03.2013 viele schöne Nistkästen, für unterschiedliche Vogelarten, gebaut.

 

hier gehts zu den Bildern!

 

Hallo Freunde,

leider hat sich auch in dem letzten Jahr wieder viel Müll an unseren Gewässern gesammelt, so dass wir bei unserer jährlichen Sammelaktion wieder viele Müllsäcke füllen werden. Wir rufen daher wieder zur tatkräftigen Unterstützung unserer Mitglieder auf und hoffen das viel Müll von den Ufern unserer Gewässer gesammelt werden kann.

 

Einladung Sieguferreinigung.

 

Beste Grüße und allzeit Petri Heil.

Jochen Quabeck

 

Fischschutz Aktuell jetzt auch online blättern!

 

hier geht es zur ersten online Ausgabe von Fischschutz Aktuell

 

Beitragsrechnung 2013

 

Unsere Beitragsrechnung für 2013 konntet ihr in unserer Vereinszeitschrift Fischschutz Aktuell 3/12 finden. 

 

Für alle, die diese nochmals brauchen, steht euch im Mitgliederbereich ein PDF zum download bereit!

 

PS: Falls ihr das Passwort, in der vorletzten Fischschutz Aktuell nicht gefunden habt, schickt bitte eine Mail mit dem Betreff "Passwort und eurem Namen" an hp@fischschutzverein-siegburg.de

 

Agostino Castellaneta fängt

kapitalen Hecht in der Sieg!

 

hier geht es zum Bericht!

 

Bericht online!

 

Die Hege der Fischbestände

Der Fischschutzverein verbessert Lebensräume und nimmt Fischbesatz vor

 

zum Bericht

 

Termine Jugendgruppe 2013

 

Die Termine der Jugendgruppe wurden aktualisiert!

 

Termine Jugendgruppe

 

Fisch des Jahres 2013


Der Verband Deutscher Sportfischer (VDSF) hat in Abstimmung mit dem Deutschen Angler Verband (DAV), dem Bundesamt für Naturschutz (BfN), dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) und dem Österreichischen Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz (ÖKF) die Forelle zum Fisch des Jahres 2013 gewählt. 

 

Quelle: http://www.vdsf.de/

 

Heute ( 19.04.13 ) ist Filmabend im Vereinshaus!

 

Auf vielfachen Wunsch sehen wir heute (Beginn 19.30 Uhr) noch einmal den alten Film des Fischschutzvereins, aufgenommen 1958 / 59.

Zu sehen sind die Sieg, wie sie noch viel weniger begradigt war als heutzutage aber auch die schlimmen Einleitungen der damaligen  Phrix-Werke unterhalb des Buisdorfer Wehres. Weitere Aufnahmen berichten über die Preisfischen in diesen Jahren, das Mähen von Schilf und Teichrosen im Wolsdorfer Altarm, Fischbesatz aus dieser Zeit, kapitale Fänge und vieles mehr...

 

 

Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung: 

 

Infoveranstaltung und Anmeldung zum Vorbereitungslehrgang:
Bereich Siegburg: 
Mittwoch den 27. Februar 2013, 18.00 Uhr im

Vereinshaus Fischschutzverein Siegburg 1910 e.V. 

Wahnbachtalstr. 13, 53721 Siegburg

 

Kursleiter: Hr. Björn Nau

vorgesehene Lehrgangsabende, Beginn jeweils 18:30 bis ca. 21:30 Uhr:
Dienstag 05.03.2013

Dienstag 12.03.2013

Dienstag 19.03.2013

Dienstag 26.03.2013

Dienstag 02.04.2013

Dienstag 09.04.2013

Dienstag 16.04.2013

Montag   29.04.2013

Dienstag 07.05.2013

Dienstag 14.05.2013

Die Lehrgangsgebühren incl. Lehrgangshilfen betragen aktuell für Erwachsene 75 €, Jugendliche 55 €, Jugendliche in angeschlossenen Angelvereinen 45 €. Zuzüglich der Lehrgangsgebühren sind Prüfungsgebühren in der Höhe von 50 € zu entrichten. Die erforderlichen Gebühren sind jeweils am Informationsabend zur Fischereiprüfung in Bar zu entrichten. Die Anmeldung zum Vorbereitungslehrgang kann ausschließlich am Informationsabend erfolgen.
Es wird darauf hingewiesen, dass Jugendliche erst mit vollendetem 14. Lebensjahr den Fischereischein auf Antrag bei der Unteren Fischereibehörde ausgehändigt bekommen können. Zum Zeitpunkt der Prüfung muss das 13. Lebensjahr vollendet sein. Unabhängig hiervon wird aufgrund der bisherigen Erfahrungen bei der Kursdurchführung sowie der zu vermittelnden Stoffinhalte angeraten, dass der/die Kursteilnehmer(in) am Anmeldeabend nicht jünger als 13 Jahre sein sollte. Die Kursteilnehmer(innen) müssen am Anmeldeabend von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden.

 

 

Bilder online!

 

Erste Bilder vom Hochwasser online!

 

Zu den Fotos

 

Bilder online!

 

Am 06.12.2012 fand unsere alljährliche Weihnachtsfeier der Jugendgruppe statt.

 

Hier geht es zu den Fotos

 

Bilder online!

 

Bilder von unserem Herbstbesatz sind nun online!

 

zu den Fotos

 

Dokumente

 

Im Mitgliederbereich haben wir nun ein Merkblatt, über den Schonbezirk am Buisdorfer / Siegburger Wehr, zum Download bereit stehen

 

Bilder online!

 

Bilder vom Forellenbesatz am Allner See sind online!

 

zu den Fotos

 

Bericht online!

 

Immer der Nase nach: Wanderfische in der Sieg

hier geht es zum Bericht

 

Termine aktualisiert!

 

ab sofort sind alle neuen Termine, bis zu unserem traditionellem Vereinsfischen 2013, hier zu finden: Termine

 

Ausflug Jugendgruppe

 

Bilder vom Ausflug unserer Jugendgruppe vom 07.10.2012 sind online!

 

zu den Fotos

 

Bezirksjugendfischen 2012

Beim diesjährigen Bezirksjugendfischen das der AFV "Untere Sieg" Troisdorf e.V. 1961 ausrichtete waren die Jugendlichen des Fischschutzverein Siegburg, wie im vergangenen Jahr, sehr erfolgreich.
In der Altersgruppe der 10 bis 13 jährigen belegte Florian Musolf den ersten Platz, und Erik Schmidt belegte in derselben Altersgruppe den dritten Platz.  
In der Altersgruppe der 13 bis 16 jährigen belegten Patrick Stittrich und Jakob Wiorkowski die Plätze drei und zwei. Es wurden nicht etwa die größten oder schwersten Fische gewertet, sondern es wurde Casting (Zielwerfen mit Angel und Gummigewicht)  und ein Fischkundequiz durchgeführt, aus denen die Altersgruppen-Sieger ermittelt wurden.


Einladung zu den Herbstarbeiten

 

Wenn man auf Dauer erfolgreich angeln will, muss man die Angelplätze erhalten. Wie in den Vorjahren müssen am Allner See wieder Angelplätze gepflegt werden.

Auch muss wieder für die Lesbarkeit der Beschilderung an den Fischereigrenzen gesorgt werden. Kurz – es ist allerhand zu tun.

Unsere vereinseigenen Parkplätze sind zu pflegen und, und, und…. 

Und wer ein eigenes Haus besitzt, muss für dessen Erhalt sorgen. Da wir ein eigenes Vereinshaus besitzen, müssen wir genau so verfahren, wie jeder Eigenheimbesitzer auch. Die Dachrinnen müssen von dem vielen Laub der umstehenden Bäume befreit werden, und der Außenbereich ist für den Winter herzurichten, Reinigungsarbeiten sind erforderlich, und vieles mehr muss gemacht werden. 

 

Termin für dieses Jahr ist: 

Samstag, der 08. Dezember 2012 um 8.00 Uhr. 

Treffpunkt ist das Vereinshaus, Wahnbachtalstr. 13 in Siegburg 

 

Ich bitte zu bedenken, dass eine ganze Reihe Mitglieder benötigt werden.

Es soll weiterhin – weil es im Fischschutzverein so Brauch ist - allein auf die Freiwilligkeit der Mitglieder abgestellt werden. Andere Vereine verpflichten ihre Mitglieder zum Arbeitseinsatz und kassieren bei Säumigen Ersatzgeld. Das wollen wir weiterhin bewusst nicht!

Ein Verein funktioniert nur durch Gemeinsinn! Wir wollen es beweisen! 

 

Zum Abschluss gibt es eine kräftige 

Verpflegung im Vereinshaus und 

ein paar Bierchen auf die Vereinskasse. 

 

Der Vorstand wünscht sich wie 

immer eine rege Beteiligung bei 

dieser wichtigen Gemeinschaftsaktion. 

 

 

Bilder online!

 

Am Sonntag den 14.10.2012 fand die erste offizielle Veranstaltung an der Kontroll- und Fangstation bei uns am Siegburger Wehr statt.

Hier findest du die Bilder von diesem Tag.

 

Lachsaufstieg an der Sieg 14.10.2012

 

Fanglisten!

 

Bitte denk an die Übersendung der Fangliste bis zum 15.11.2012!

Diese hast du mit der Fischereierlaubnis 2012 für jedes der Gewässer, das du befischst, erhalten.

 

Die Auswertung der Fangliste dient nur der Besatzplanung und Hege unserer Gewässer. Es erfolgt keine Auswertung bezogen auf den einzelnen Angler!

 

WICHTIG: Auch wer nichts gefangen hat, muss die Liste mit einem entsprechenden Vermerk zurücksenden!

 

MERKE: Wer keine Fangliste einschickt, bekommt auch keine neue Fischereierlaubnis!

 

 

Mitgliederbereich

 

Im Mitgliederbereich stehen euch nun auch die Fanglisten zum Download bereit.

 

Lachsaufstieg an der Sieg

 

Am Sonntag den 28.10.2012 findet die letzte öffentliche Veranstaltung der Lachsauffangstation am Wehr statt.

Die Veranstaltung am Siegwehr, Buisdorfer-Seite, geht von ca. 10:00 - 12:30 Uhr und wird veranstaltet vom Fischschutzverein Siegburg 1910 e.V.

 

Altarm Mülldorf

 

Wie die Bezirksregierung Köln mitgeteilt hat, wird ab Dienstag, 18. September am Siegaltarm Mülldorf mit Bauarbeiten begonnen.
 
Mit einer zweiten Verbindung zur Sieg soll das Altgewässer, vor allem bei Hochwasser, besser durchspült werden und damit der Verlandungsprozess aufgehalten werden. Dadurch bleibt der Altarm wichtiges Fisch-Rückzugsgebiet, hauptsächlich für Jungfische und bei Hochwasserwellen und wertvolles Winterlager. Die Sieg erfährt damit eine ökologische Aufwertung in diesem ansonsten sehr strukturlosen Abschnitt.
 
Die Bezirksregierung folgt unserem seit langer Zeit vorgetragenen Vorschlag zur Optimierung des Fischlebensraums Sieg, wofür wir uns sehr bedanken!

 

Zur Fotostrecke

 

 

Die schönsten Bilder 2012

 

Hallo liebe Mitanglerinnen und Mitangler, liebe Vereinskameraden.

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu, deshalb suchen wir Eure schönsten Bilder vom Angeljahr 2012.

Es müssen nicht unbedingt Fangbilder sein, Schnappschüsse, ein Sonnenauf- bzw. untergang oder einfache Naturaufnahmen werden gern gesehen. Einzig sollte es sich um Bilder von einem unserer Gewässer handeln (Allner See, Sieg, Sieg Herchen und Mühlengraben).

Bitte sendet uns eure Bilder an: hp@fischschutzverein-siegburg.de

 

*Mit dem Einsenden eures Bildes/ eurer Bilder erklärt Ihr Euch einverstanden das der Fischschutzverein Siegburg 1910 e.V. das Recht besitzt diese/s auf der Homepage (www.fischschutzverein-siegburg.de), in Fischschutz Aktuell oder in anderen Vereinsmedien zu veröffentlichen oder auszustellen.

 

Der Vorstand

 

 

Welse bitte entnehmen!

 

Hallo Mitanglerinnen und Mitangler, liebe Vereinskameraden,

da im Moment der Wels, aufgrund der erhöhten Wassertemperatur, sehr gut beißt, möchten wir Euch nochmals und dringlich darauf hinweisen das der Wels kein Schonmaß besitzt und unbedingt entnommen werden muss. Gerade auch die kleinen Welse sind sehr schmackhaft und lassen sich zu vielen leckeren Gerichten zubereiten.

 

Lachsaufstieg an der Sieg

 

Am Sonntag den 14.10.2012 findet die erste öffentliche Veranstaltung der Lachsauffangstation am Wehr statt.

Die Veranstaltung am Siegwehr, Buisdorfer-Seite, geht von ca. 10:00 - 12:30 Uhr und wird veranstaltet von der Stadt Siegburg und dem Fischschutzverein Siegburg 1910 e.V.

 

Jugendfischen des Rheinischen Fischereiverbandes von 1880 e.V.

 

Am 3. Oktober findet ab ca. 13 Uhr das Jugendfischen des Rheinischen Fischereiverbandes von 1880 e.V. bei uns an der Sieg statt.

Die Jugendlichen fischen auf der Buisdorfer Siegseite in nähe der A3 Brücke.

Bitte nehmt am besagten Tag Rücksicht!

 

Bitte Rücksicht nehmen!

Am 30. September 2012 veranstaltet die Kanuabteilung des Siegburger Turnvereins das 30. Kanu-Abfahrtsrennen auf der Sieg.
An diesem Tag wird zwischen dem Pegelhaus und dem Wehr in Buisdorf zwischen 10 und 16 Uhr reger Kanu-Sportbetrieb stattfinden. Auch außerhalb dieser Zeiten sowie am vorangehenden Samstag werden sich Sportler zu Trainingszwecken auf dem Wasser befinden.

 

Bezirks-Stillwasserfischen     FÄLLT AUS!

 

Am 07. Oktober 2012 sollte Vormittags am Allner See das Bezirks-Stillwasserfischen statt finden.

Dieses fällt nun aber aus und ihr könnt an diesem Tag ungestört am See fischen gehen!